Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund-Wambel: Sechs Rennen zum Sandbahn-Start

Galopp Dortmund-Wambel: Sechs Rennen zum Sandbahn-Start

Erste Tagesprüfung wird am Sonntag um 10.50 Uhr gestartet.
Zum Auftakt der Sandbahnsaison 2019/2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel führt der Dortmunder Rennverein am Sonntag sechs Rennen durch. Dabei ist auch eine Viererwette, die mit 10.000 Euro Gewinnausschüttung inklusive eines Jackpots von 2.000 Euro garantiert ist. Das erste Rennen wird bereits 10.50 Uhr gestartet.

„Wir hoffen, dass viele Besucher den frühen Start nutzen, um unser gastronomisches Angebot auf der Rennbahn zu nutzen“, sagt Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. „Der Eintritt ist frei – auch zur geheizten Glastribüne und ein Rennprogramm gibt es obendrauf.“

Den Auftakt macht eine Prüfung über 1.800 Meter (1. Rennen/10.50 Uhr) mit neun Pferden. Der designierte neue Trainer-Champion Henk Grewe (Köln) bringt im „Preis der European Breeders Fund“ (5. Rennen/12.50 Uhr) die zweijährige Stute Thavarni an den Ablauf. Grewe hat in diesem Jahr besonders bei den Youngster-Rennen dominiert und wird entsprechend viele Anhänger finden, zumal Tharyarni bereits gewonnen hat.

Zum Abschluss des ersten Sandbahn-Renntages der neuen Wintersaison geht es dann in einer Prüfung über 1.950 Meter (6.Rennen/13.20 Uhr) um insgesamt 7.000 Euro. Neun Pferde laufen. Darunter ist auch der erfahrene Sandbahn-Spezialist Dreamworks, der im Januar dieses Jahres und im Dezember letzten Jahres zwei ähnliche Aufgaben gewann. Der zehnjährige Wallach wird von Erika Mäder (Krefeld) betreut, hat seit Juli aber pausiert.

Foto-Quelle: Marc Rühl – DRV

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Sechs Rennen unter Flutlicht am Montag

Insgesamt 73 Starter gemeldet – Erster Start für 17.30 Uhr geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.