Startseite / Sport in NRW / Mini-Olympia: „Finals“ finden 2020 an Rhein und Ruhr statt

Mini-Olympia: „Finals“ finden 2020 an Rhein und Ruhr statt

Schwimmen und Leichtathletik allerdings wohl nicht im Programm.
Die zweite Auflage der „Finals“, der Deutschen Meisterschaften in zahlreichen olympischen Sportarten, findet am 6. und 7. Juni 2020 in Nordrhein-Westfalen statt. Das bestätigte die NRW-Staatskanzlei via Twitter. „Die Finals finden 2020 an Rhein und Ruhr statt“, teilte Ministerpräsident Armin Laschet mit und freut sich auf das Meisterschaftswochenende vieler olympischer Sommersportarten: „Das ist eine großartige Nachricht unser Sportland NRW“. Für die Region Rhein-Ruhr könnte es ein erster kleiner Testlauf im Hinblick auf eine mögliche Bewerbung für Olympia 2032 werden.

Gastgeber-Städte für das Multisport-Event sollen Düsseldorf, Duisburg, Aachen und Oberhausen sein. Das genaue Sportprogramm ist noch nicht bekannt. Nach Informationen des Sportinformationsdienstes (SID) werden allerdings die Titelkämpfe in den olympischen Kernsportarten Schwimmen (finden bereits vom 30. April bis 3. Mai in Berlin statt) und Leichtathletik (am 6./7. Juni in Braunschweig) nicht im Programm dabei sein.

In diesem Jahr fanden „Die Finals“ erstmals geballt an einem Wochenende statt und stießen in der Hauptstadt Berlin auf große Zuschauer- und Medienresonanz. Auch in NRW wollen die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF groß berichten.

Das könnte Sie interessieren:

CHIO Aachen: Isabell Werth gewinnt am 50. Geburtstag

Bereits ihr 13. Triumph in der Soers – Zuletzt drei Siege in Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.