Startseite / Fußball / Sportfreunde Lotte: Ex-Essener mit ernüchternder Rückkehr

Sportfreunde Lotte: Ex-Essener mit ernüchternder Rückkehr

Führung durch Freiberger reicht nicht – Langflitz fliegt vom Platz.
Gleich drei Akteure des West-Regionalligisten Sportfreunde Lotte trafen in der Begegnung beim Traditionsklub Rot-Weiss Essen (1:4) auf ihren Ex-Verein. Die Rückkehr an die Hafenstraße hatte sich das Trio mit Kevin Freiberger, Kapitän Alexander Langlitz und Timo Brauer (Foto) allerdings wohl anders ausgemalt.

Dabei hatte Angreifer Freiberger, der noch während der Vorbereitung auf die laufende Saison zum RWE-Aufgebot gehörte, die Sportfreunde zwischenzeitlich sogar in Führung gebracht. Das reichte aber nicht zu einem Punktgewinn. Besonders schlecht lief es für Rechtsverteidiger Langlitz, der wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Platz gestellt wurde und deshalb das nächste Heimspiel gegen den Wuppertaler SV (Samstag, 16. November, 14 Uhr) verpassen wird.

„Wir haben uns unsere Rückkehr definitiv anders vorgestellt. Der Ausgleich kurz vor der Pause und das anschließende 1:2 in der Anfangsphase der zweiten Halbzeiten fielen zu einfach“, haderte der gebürtige Essener Timo Brauer. „Das Ergebnis klingt zwar deutlich, für uns wäre aber mehr drin gewesen.“ Zwischen 2009 und 2012 und von 2016 bis 2019 trug der Mittelfeldspieler das rot-weisse Trikot.

Foto-Quelle: Sportfreunde Lotte

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Sonderlob für Christopher Lannert

Linksverteidiger traf bei seinem ersten Startelf-Einsatz gegen 1860 München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.