Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Zwei Spiele Sperre für Leon Bailey

Bayer 04 Leverkusen: Zwei Spiele Sperre für Leon Bailey

„Rotsünder“ verpasst Partien in Wolfsburg und gegen Freiburg.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Angreifer Leon Bailey (Foto) vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung“ mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen und einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro belegt. Außerdem ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Bailey war in der 90. Minute des Bundesligaspiels gegen Borussia Mönchengladbach (1:2) von Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Leon Bailey fehlt Bayer 04 damit in den Partien beim VfL Wolfsburg (Sonntag, 15.30 Uhr) sowie gegen den SC Freiburg (Samstag, 23. November, 15.30 Uhr).

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Nationaltorhüter Dieter Burdenski feiert 70. Geburtstag

Torwart war für Werder Bremen, Schalke 04 und Arminia Bielefeld am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.