Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Magdeburg: Zweikampf im Jockey-Championat geht weiter

Galopp Magdeburg: Zweikampf im Jockey-Championat geht weiter

Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur Samstag im Dauereinsatz.
Auf der Galopprennbahn in Magdeburg geht am Samstag ab 11.30 Uhr eine Rennveranstaltung mit acht Prüfungen über die Bühne. Eigentlich sollte der Renntag schon Mitte Oktober stattfinden, wurde dann aber wegen eines Heimspiels des Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg gegen den FC Hansa Rostock (0:1) verschoben.

Positiver Nebeneffekt für den Rennverein: Da Magdeburg am Samstag Alleinveranstalter ist, steigen zahlreiche Klassejockeys in der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt den Sattel. Das gilt auch für Bauyrzhan Murzabayev (Gütersloh/sechs Ritte) und Maxim Pecheur (Foto) aus Lohmar (sieben Ritte), den beiden derzeit dominierenden Reitern. Mit 100:95 hat Murzabayev im Jockey-Championat fünf Punkte Vorsprung.

Im Mittelpunkt des Renntages steht eine Prüfung über 2.050 Meter (5. Rennen gegen 13.30 Uhr). Dabei könnte Palmetto Bay (Filip Minarik/Köln) für Formtrainer Christian von der Recke (Weilerswist) einen Volltreffer landen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Anneke Ketzer ist jetzt Pferdewirtin

Rennreiterin hat Abschlussprüfung in Köln mit Erfolg absolviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.