Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Sofortige Trennung von Geschäftsführer Armin Veh

1. FC Köln: Sofortige Trennung von Geschäftsführer Armin Veh

Vertrag aufgelöst – Frank Aehlig übernimmt Sportliche Leitung.
Der Vorstand des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln und Armin Veh (Foto) haben einvernehmlich entschieden, seinen noch bis 30. Juni 2020 laufenden Vertrag als Geschäftsführer mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Diese Entscheidung wurde laut FC-Pressemitteilung unabhängig vom Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (1:2) getroffen. Bis auf Weiteres übernimmt Frank Aehlig die Sportliche Leitung des 1. FC Köln und muss nun mit den weiteren Verantwortlichen entscheiden, ob nach der erneuten Niederlage auch Trainer Achim Beierlorzer gehen muss.

„Armin Veh hatte den Mut, seine Aufgabe beim FC in einer schwierigen Situation zu übernehmen. Er hat die gesetzten Ziele unter anderem durch den Wiederaufstieg 2019 mit dem FC erreicht“, sagt FC-Präsident Dr. Werner Wolf. „Wir hätten uns eine längerfristige Zusammenarbeit mit Armin Veh sehr gut vorstellen können, denn seine besonnene und kompetente Art hat dem FC sehr gut getan. Er hat uns jedoch vor einigen Wochen darüber informiert, dass er den 1. FC Köln zum Saisonende verlassen möchte. Wir haben Armin Veh als Partner mit Ecken und Kanten kennengelernt, der offen und ehrlich kommuniziert und zu seinem Wort steht. Das hat sich im Austausch in den letzten Wochen gezeigt, aber auch in den Gesprächen zur Auflösung seines Vertrages, die zu einer für alle Seiten fairen Lösung geführt haben.“

Armin Veh sagt: „Ich hätte meine Arbeit beim FC gerne bis zum Ende gemacht. Aber in unserer derzeitigen Situation, in der der 1. FC Köln wichtige Entscheidungen auch für die Zukunft treffen muss, ist es aus meiner Sicht konsequent, dass wir die Zusammenarbeit kurzfristig beenden. Bei Frank Aehlig ist die Sportliche Leitung in guten Händen. Ich habe sehr gerne für den FC gearbeitet und in meiner Zeit hier viel Positives erlebt. Beim aktuellen FC-Vorstand um Werner Wolf ebenso wie beim alten Vorstand möchte ich mich für das Vertrauen sehr herzlich bedanken. Nicht zuletzt danke ich den Mitarbeitern am Geißbockheim, die ich als hoch engagiertes, kompetentes und loyales Team kennengelernt habe. Ich bin absolut überzeugt, dass unsere Mannschaft den Klassenerhalt schaffen wird und wünsche dem FC nur das Beste.“

Armin Veh kam im Dezember 2017 als Geschäftsführer zum 1. FC Köln. Unter seiner sportlichen Leitung schaffte der FC 2019 als Zweitliga-Meister den Aufstieg in die Bundesliga.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Quartett auf Länderspielreise

Kownacki, Ayhan, Adams und Morales für ihre Länder nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.