Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Wiedersehen mit Kobylanski und Wiebe

Preußen Münster: Wiedersehen mit Kobylanski und Wiebe

Mittelfeld-Duo ist jetzt für nächsten Gegner Eintracht Braunschweig am Ball.
Für den Drittligisten SC Preußen Münster kommt es am Montag, 19 Uhr, im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig zum Wiedersehen mit zwei ehemaligen Spielern und einem früheren Trainer. Das Mittelfeld-Duo Martin Kobylanski und Danilo Wiebe (auf dem Foto links) stand in der letzten Saison noch für die Preußen auf dem Feld und wechselte im Sommer nach Braunschweig. Eintracht-Sportdirektor Peter Vollmann (rechts) stand in Münster gleich zweimal als Trainer in der Verantwortung.

Für die Preußen soll gegen die Eintracht eine Negativserie enden. Nach dem jüngsten 3:3 gegen den Chemnitzer FC ist der SCP seit zehn Partien ohne Sieg. „Wir können so nicht weitermachen“, fordert Münsters Trainer Sven Hübscher. „Wir haben im letzten Spiel wieder drei einfache Gegentore bekommen, das darf nicht passieren. Ich kann Fehler verzeihen, aber die dürfen nicht wieder und wieder passieren. Jeder Einzelne muss unser Tor mit 120 Prozent verteidigen.“

Personell muss Hübscher ohne Torhüter Maximilian Schulze Niehues (Bandscheibenvorfall), Innenverteidiger Jannik Borgmann (Zehenverletzung) sowie die Offensivspieler Lucas Cueto (Adduktorenbeschwerden) und Maurice Litka (Gelbsperre) auskommen.

Foto-Quelle: Eintracht Braunschweig

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Christian Dorda gibt Comeback

Linksverteidiger hat seinen Muskelfaserriss auskuriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.