Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Köln-Kandidat Horst Heldt: Vertrag in Hannover aufgelöst

Köln-Kandidat Horst Heldt: Vertrag in Hannover aufgelöst

Arbeitsverhältnis wurde bereits zum 30. September aufgelöst.
Horst Heldt (Foto), früherer Sportvorstand des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, ist ab sofort frei für einen neuen Job. Wie der Zweitligist Hannover 96 offiziell bestätigte, wurde das Arbeitsverhältnis zwischen dem Verein und seinem ehemaligen Sportdirektor Heldt bereits am 4. Oktober rückwirkend aufgelöst.

Heldt bekommt nach Angaben von Hannover 96 eine nicht genau festgelegte Abfindung. „Je früher Horst Heldt eine neue Beschäftigung antritt beziehungsweise ein neues Arbeitsverhältnis beginnt, desto geringer ist die Abfindung“, teilte der Verein mit. Horst Heldt gilt beim 1. FC Köln, für den er früher auch selbst als Profi am Ball war, als möglicher Kandidat für das Amt des Sport-Chefs gehandelt (als Nachfolger von Armin Veh).

Das könnte Sie interessieren:

Düsseldorf: Sportvorstand Lutz Pfannenstiel verlässt Fortuna

Aus privaten Gründen zum 31. Mai – Nachfolger wird Uwe Klein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.