Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / „Tanne“ steht: S04-Legende Klaus Fichtel jetzt 75 Jahre

„Tanne“ steht: S04-Legende Klaus Fichtel jetzt 75 Jahre

Ex-Nationalspieler ist bis heute der älteste aktive Bundesliga-Profi.


Klaus „Tanne“ Fichtel (Foto) feierte an diesem Dienstag (19. November) seinen 75. Geburtstag. Der in Ickern (Castrop-Rauxel) geborene Ex-Profi absolvierte während seiner Laufbahn 552 Bundesligaspiele – 477 für den FC Schalke 04 sowie 75 für den SV Werder Bremen.

Mit 43 Jahren, sechs Monaten und drei Tagen zum Zeitpunkt seines letzten Einsatzes für Schalke am 21. Mai 1988 (1:4 gegen seinen Ex-Klub aus Bremen) ist er seitdem der älteste aktive Spieler in der Bundesliga.

Fichel spielte von 1965 bis 1980 sowie von 1984 bis 1988 für „Königsblau“ , dazwischen vier Jahre für Bremen. „Seinen“ Schalkern, mit denen er 1972 den DFB-Pokal gewann, ist er bis heute eng verbunden, war unter anderem viele Jahres als Scout im Einsatz und hat einen festen Platz in der „Ehrenkabine“ und in der „Jahrhundertelf“ des Vereins. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt er zwischen 1967 und 1971 insgesamt 23 Länderspiele und nahm auch an der Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko teil (dritter Platz).

s04-Fans: „Der Wald stirbt – aber die Tanne steht.“

Nach seiner aktiven Karriere arbeitete Fichtel als Amateur- und Jugendtrainer, war auch als Scout für den FC Schalke 04 tätig. Zu seinen Hobbys zählten unter anderem das Taubenzüchten und der Trabrennsport. Noch heute gehört der Schalker Rekordspieler, dessen Laufbahn einst bei Arminia Ickern begonnen hatte, zum Kader der Traditionsmannschaft der „Königsblauen“, beschränkt sich dabei inzwischen aber auf die Trainerrolle. Wie er im Interview mit „schalke04.de“ verriet, bekommt Fichtel Ende des Monats eine neue Hüfte eingesetzt.

Die Schalke-Fans huldigten dem sympathischen und stets bescheiden gebliebenen einstigen Bergmann und Trabrennsport-Freund Fichtel einst mit dem legendären Spruch: „Der Wald stirbt – aber die Tanne steht.“

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09: Helge Hohl verbreitet Zuversicht

Trainer des Tabellenletzten sieht bei seinem Team deutliche Steigerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.