Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Zwei deutsche Kandidaten für Derby in Katar

Galopp: Zwei deutsche Kandidaten für Derby in Katar

Auch Hofer-Stute Sound Machine soll am Persischen Golf starten.
Zwei deutsche Galopper bekamen jetzt eine Nennung für das Derby des Wüstenstaats Katar am Persischen Golf. Für die mit umgerechnet rund 450.000 Euro dotierte Prüfung in der Hauptstadt Doha am Samstag, 21. Dezember, wurden Eckhard Saurens Say Good Buy aus dem Stall von Henk Grewe (beide Köln) – am Mittwoch Sieger im Großen Herbstpreis in Dresden – und der von Michael Figge in München vorbereitete Amiro angegeben.

Bereits am Freitag, 20. Dezember, könnte die von Mario Hofer (Foto) in Krefeld trainierte zweijährige Stute Sound Machine die „Al Rayyan Stakes“ (ca. 90.000 Euro, 1.400 Meter) in Angriff nehmen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Düsseldorf: Noch 111 Nennungen für „Diana“ 2020

Fünf Stuten beim ersten Streichungstermin aus dem Feld genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.