Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / In der Nachspielzeit: Marco Reus verhindert herbe BVB-Pleite

In der Nachspielzeit: Marco Reus verhindert herbe BVB-Pleite

Nach 0:3-Rückstand immerhin noch 3:3 gegen SC Paderborn 07.
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat erst in der Nachspielzeit eine Heimpleite gegen Schlusslicht SC Paderborn 07 verhindert. Beim 3:3 (0:3) holte der BVB erstmals seit 2008 einen Drei-Tore-Rückstand auf. Doppeltorschütze Streli Mamba (5./37.) und Gerrit Holtmann (43.) hatten die Gäste aus Ostwestfalen  vor mehr als 80.000 fassungslosen Zuschauern vor der Pause 3:0 in Führung gebracht. Nach der Pause sorgten Jadon Sancho (47.), Axel Witsel (84.) und Kapitän Marco Reus (Foto/90.+2) zumindest noch für den späten Ausgleich.

Bitter für den BVB: Die Dortmunder verpassten nicht nur den möglichen Sprung auf Platz zwei, sondern verloren auch noch ihren Mittelstürmer Paco Alcacer in der Schlussphase der ersten Hälfte wegen einer Knieverletzung. Der SC Paderborn 07 schrammte am ersten Auswärtssieg vorbei.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 verschenkt Trikots an Dauerkarteninhaber

Trikot-Ärmel ist mit dem Aktionslogo #NurImWir beflockt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.