Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Präsident Rauball erneut im Amt bestätigt

Borussia Dortmund: Präsident Rauball erneut im Amt bestätigt

Geschäftsführer Watzke spricht Trainer Favre vorerst Vertrauen aus.
Bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wurde Präsident Dr. Reinhard Rauball (72) einstimmig für drei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Der Jurist ist seit 2004 im Amt, nachdem er den Traditionsklub bereits zuvor von 1979 bis 1982 und von 1984 bis 1986 geführt hatte.

Als DFL-Präsident und Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war Rauball vor wenigen Monaten ausgeschieden, hatte aber stets betont, sein Amt beim BVB  behalten zu wollen.

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sprach trotz der sportlichen Krise Cheftrainer Lucien Favre das Vertrauen aus, stellte aber auch klar, dass Mannschaft und Trainer jetzt gefordert sind, „Taten folgen zu lassen und Ergebnisse zu liefern“. Am Mittwoch, 21 Uhr, geht es in der Champions League zum FC Barcelona, am Samstag, 15.30 Uhr, in der Meisterschaft zu Hertha BSC.

Auch seine wirtschaftlichen Zahlen gab der BVB  bekannt. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2018/2019 mehr als 489,5 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss lag bei knapp 17,4 Millionen Euro. Finanzverbindlichkeiten hat der Verein keine.

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.