Startseite / Fußball / RL West: „Kleines“ Rheinderby bleibt ohne Sieger

RL West: „Kleines“ Rheinderby bleibt ohne Sieger

1. FC Köln II und Borussia Mönchengladbachs U 23 trennen sich 1:1.

Das „kleine“ rheinische Derby blieb in der Regionalliga West ohne Sieger. Zum Abschluss des 19. Spieltages trennten sich die zweiten Mannschaften der beiden Bundesligisten 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach 1:1 (0:0). Die Gastgeber verpassten die Chance, nach Punkten zum Tabellenvierten Rot-Weiß Oberhausen aufzuschließen. Die Gladbacher bleiben einen Zähler hinter den „Geißböcken“ auf Rang sechs.

Kurz nach der Pause brachte der bereits 33 Jahre alte Abwehrroutinier Marius Laux (46.) die Kölner im Franz-Kremer-Stadion in Führung. Den Ausgleich für die Borussia markierte der 32 Jahre alte Kapitän Thomas Kraus (74.) gegen seinen früheren Verein, für den er von 2007 bis 2010 am Ball war. Bei den Hausherren gehörten mit Torhüter Julian Krahl sowie Noah Katterbach, Matthias Bader, Niklas Hauptmann und Darko Churlinov fünf Lizenzspieler zur Startformation von Trainer Mark Zimmermann (Foto).

Zwei ebenfalls für Sonntag angesetzte Begegnungen wurden witterungsbedingt abgesagt. Die Heimspiele der beiden Aufsteiger TuS Haltern (gegen Rot-Weiss Essen) und VfB Homberg (gegen Fortuna Köln) konnten nicht ausgetragen werden.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Dr. Jens Enneper ab sofort neu im Ärzteteam

Regionalligist stellt sich im Bereich der medizinischen Abteilung neu auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.