Startseite / Fußball / Bonner SC: Förderpreis für U 15-Trainer Jonathan Kipper

Bonner SC: Förderpreis für U 15-Trainer Jonathan Kipper

Im Mai geht es als „Fußballheld“ für fünf Tage nach Spanien.
Jonathan Kipper, U 15-Trainer beim West-Regionalligisten Bonner SC, zählt zu den bundesweit 251 „Fußballheldinnen“ und „Fußballhelden“, die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ausgezeichnet und mit einer Bildungsreise belohnt werden. Sie reisen im Mai 2020 für fünf Tage nach Spanien. „Seit Beginn der Saison 2019/2020 ist Kipper Teil des Trainerteams der U 15-Junioren. Außerdem wurde er beim Verbandsjugendtag 2019 in den Jugendbildungsausschuss des Fußballverbandes Mittelrhein gewählt. Er ist eine absolute Bereicherung für den Bonner SC“, sagt Oliver Daniels, Vorstandsmitglied und Leiter Nachwuchsbereich des BSC, über die „vollauf verdiente Ehrung“ für den B-Lizenz-Inhaber.

Im Rahmen der „Aktion Ehrenamt“ hatte der DFB gemeinsam mit dem offiziellen Kooperationspartner „KOMM MIT“ bereits zum fünften Mal den Ehrenamtspreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ gestartet. Gemeinsam mit allen Fußball-Landesverbänden und -Kreisen wurden engagierte Jugendfußball-Trainer/innen oder Nachwuchsleiter/innen gesucht, die zwischen 18 und 30 Jahre alt sind und sich in und um ihre Vereine durch herausragenden ehrenamtlichen Einsatz besonders verdient gemacht haben. Jeder der bundesweiten Fußballkreise durfte eine „Fußballheldin“ bzw. einen „Fußballhelden“ küren. Vorschläge konnten bis Ende August 2019 eingereicht werden, nun stehen die Gewinnerinnen und Gewinner fest: „Rheinlöwe“ Jonathan Kipper gehört dazu.

Mit der Auszeichnung als „Fußballheld“ ist eine Einladung zur fünftägigen „Fußballhelden-Bildungsreise“ an die spanische Costa de Barcelona-Maresme verbunden. Gemeinsam mit den anderen Preisträgern wird Kipper vom 18. bis 22. Mai 2020 in spannenden Theorie- und Praxisworkshops lernen, wie das Training beim Bonner SC noch abwechslungsreicher gestaltet und die Vereinsarbeit erleichtert werden kann. Außerdem darf er sich auf den fachlichen Austausch mit erfahrenen und hochqualifizierten Referenten und auf rege Diskussionen mit den anderen „Fußballheldinnen und helden“ sowie das Erarbeiten gemeinsamer Lösungswege freuen. Neben der Weiterbildung soll aber auch die Freizeit nicht zu kurz kommen. So wird unter anderem ein Tagesausflug nach Barcelona inklusive des Besuchs des legendären Camp Nou, der Heimat des FC Barcelona, durchgeführt.

Mit Hilfe des Ehrenamtspreises „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ möchten der DFB und „KOMM MIT“ das Engagement junger Menschen in den Amateurvereinen fördern und stärken. Neben der persönlichen Weiterentwicklung und den Möglichkeiten zum Aufbau eines Netzwerks für die Nachwuchstrainer profitieren auch die Vereine durch die Weiterbildung ihrer jungen, engagierten Talente.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen: Stefan Reisinger bleibt Co-Trainer

38-jähriger Ex-Profi auch weiterhin in Doppelfunktion als Teammanager tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.