Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Julia Knoch siegt mit Favorit Kalisco

Traben Mönchengladbach: Julia Knoch siegt mit Favorit Kalisco

Niels Jongejans und Robbin Bot schnüren jeweils Doppelpacks.
Bereits um 11 Uhr wurde am Sonntag auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach das erste von insgesamt zehn Rennen gestartet. Grund für den frühen Beginn waren die beiden in Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU europaweit übertragene Rennen, die den Auftakt des Renntages bildeten.

Dabei waren mit dem in Mönchengladbach weiterhin ungeschlagenen Joe Cocker (20:10) mit dem Niederländer Niels Jongejans im Sulky sowie dem formstarken Kalisco (19.10), gesteuert von Julia Knoch (Foto/Dülmen), jeweils die Favoriten erfolgreich. Während Joe Cocker die Konkurrenz deutlich distanzierte (überlegen, Weile), musste Kalisco lange Zeit kämpfen, hatte im Ziel aber letztlich doch eine halbe Länge Vorsprung.

Ebenso wie sein Landsmann Niels Jongejans, der noch ein weiteres Rennen für sich entscheiden konnte, schnürte auch Robbin Bot (Seppenrade) an der Niersbrücke einen Doppelpack.

Der Wettumsatz bei insgesamt zehn Prüfungen betrug 56.000 Euro (Schnitt pro Rennen 5.600 Euro). Davon wurden 17.043 Euro (Schnitt 1.704 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Mariendorf: „Kronen“ für Tesselaar und Nimczyk

544:10-Außenseiter Officer Stephen sorgt für riesige BC-Sensation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.