Startseite / Fußball / Alemannia Aachen wartet auf Verbandspokal-Gegner

Alemannia Aachen wartet auf Verbandspokal-Gegner

Fußballverband Mittelrhein überträgt Viertelfinal-Auslosung am Mittwoch.
Am Mittwoch überträgt der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) ab 19 Uhr live auf Facebook die Auslosung des Viertelfinales im Mittelrheinpokal. Pokalspielleiter Markus Müller leitet die Ziehung der jeweils vier Partien, die am 26. Februar oder 1. März ausgetragen werden. Klassenhöchster Verein, der sich noch im Wettbewerb befindet, ist Titelverteidiger und West-Regionalligist Alemannia Aachen, trainiert von Fuat Kilic (Foto). Alle anderen Dritt- und Viertligisten (FC Viktoria Köln, Fortuna Köln, Bonner SC, SV Bergisch Gladbach 09) mussten bereits die Segel streichen.

Aus der Mittelrheinliga sind noch der 1. FC Düren, der FC Hennef 05, der FC Pesch, der FC BW Friesdorf und Viktoria Arnoldsweiler dabei, aus der Landesliga der TSV Germania Windeck. Der achte Viertelfinalist wird erst am Sonntag, 15. Dezember, in der Nachholpartie zwischen dem TuS Chlodwig Zülpich (Bezirksliga) und BCV Glesch-Paffendorf (Landesliga) ermittelt.

Gespielt werden insgesamt fünf Runden (inklusive Finale). Klassentiefere Teams genießen in beiden Wettbewerben bis einschließlich Halbfinale Heimrecht. Austragungsort des Pokalfinales am Samstag, 23. Mai, ist Bonn. Der Sieger qualifiziert sich automatisch für die erste Runde des DFB-Pokals. Die Halbfinal-Paarungen (geplant für den 11. April) werden zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls ausgelost.

 

Das könnte Sie interessieren:

Europameister und Ex-Dortmunder Eike Immel jetzt 60 Jahre

Torhüter belegt mit 534 Bundesliga-Partien Platz sieben der Rekordspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.