Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hongkong: Neuer Millionen-Rekord beim Wettumsatz

Galopp Hongkong: Neuer Millionen-Rekord beim Wettumsatz

Fast achtmal so viel wie in Deutschland im gesamten Jahr 2018.
Bei seinen „International Races“, dem Höhepunkt der Rennsaison, verzeichnete der Veranstalter von Galopprennen in Hongkong trotz der angespannten politischen Lage in der ehemaligen brtischen Kronkolonie einen neuen Rekord-Wettumsatz von umgerechnet etwa 190 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung um etwa 40 Millionen Euro.

Das sind Zahlen, von denen der Galopprennsport in Deutschland nicht einmal träumen kann. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2018 wurden auf allen deutschen Bahnen insgesamt etwas mehr als 25 Millionen Euro umgesetzt. Manager des „Hong Kong Jockey-Clubs“ ist der aus dem Rheinland stammende Winfried Engelbrecht-Bresges, dessen Familie das einst berühmte Gestüt Zoppenbroich (bei Mönchengladbach) gehörte.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Trainer: Wöhler übernimmt Führung vor Klug

Titelverteidiger Grewe Dritter – Murzabayev dominiert bei Jockeys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.