Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal-Achtelfinale: SC Verl an der Poststraße gegen Union Berlin

DFB-Pokal-Achtelfinale: SC Verl an der Poststraße gegen Union Berlin

Sportclub darf Partie gegen Bundesligist im eigenen Stadion austragen.
Die beiden letzten im DFB-Pokal verbliebenen Regionalligaklubs SC Verl und 1. FC Saarbrücken werden ihre Achtelfinalpartien in ihren Heimstadien austragen. Erstmals finden zwei Partien der Runde der letzten 16 unter mobilem Flutlicht statt. Verl hat somit am Mittwoch, 5. Februar 2020 (ab 18.45 Uhr, live bei Sky) in der Verler Sportclub Arena an der Poststraße Bundesligaaufsteiger 1. FC Union Berlin zu Gast, Saarbrücken empfängt am selben Tag (ab 20.45 Uhr, live bei Sky) im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen Zweitligist Karlsruher SC. Die Saarländer sind das einzige Team, das nicht in seinem angestammten Stadion antreten kann. Der Saarbrücker Ludwigspark wird noch renoviert.

Der SC Verl hatte zunächst in Runde eins Bundesligist FC Augsburg, in der zweiten Runde Zweitligist Holstein Kiel ausgeschaltet. Saarbrücken überraschte in der ersten Runde mit einem Erfolg gegen Zweitligist Jahn Regensburg, danach mit einem Sieg gegen Bundesligist 1. FC Köln.

Das könnte Sie interessieren:

SV Sandhausen: Ex-Kölner Uwe Koschinat nicht mehr Trainer

Zweitligist trennt sich nach acht Punkten aus acht Partien vom 49-Jährigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.