Startseite / Fußball / 3. Liga / Viktoria Köln: Drei Monate Pause für Fabian Holthaus

Viktoria Köln: Drei Monate Pause für Fabian Holthaus

Linksverteidiger hat sich Syndesmosebandriss zugezogen.
Pavel Dotchev, Trainer beim Drittligisten FC Viktoria Köln, kann in den nächsten drei Monaten nicht auf Fabian Holthaus (Foto) zurückgreifen. Der 24-jährige Linksverteidiger musste in der Partie bei den Würzburger Kickers (1:3) verletzt ausgewechselt werden. Die MRT-Untersuchung ergab nun einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk.

„Das sind traurige Nachrichten“, so Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter bei Viktoria Köln. „Fabi hat in der Situation mit letztem Willen versucht, ein Tor zu verhindern. Umso tragischer ist es, dass er so lange ausfallen wird. In der Defensive plagen uns ohnehin große Verletzungssorgen.“

Ein Innenverteidiger-Duo stand Dotchev schon in Würzburg nicht zur Verfügung. Lars Dietz und Bernard Kyere fehlten jeweils wegen muskulärer Probleme. Ob beide schon am Samstag, 14 Uhr, im NRW-Duell mit dem KFC Uerdingen 05 zum Abschluss der Hinrunde wieder einsatzfähig sind, ist noch offen.

Das könnte Sie interessieren:

Testspiele vom Freitag: ETB besiegt VfB Frohnhausen nach Rückstand

Neuzugang Dominik Reichardt und Ferhat Mumcu treffen beim 2:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.