Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund beendet Trainer-Diskussion um Lucien Favre

Borussia Dortmund beendet Trainer-Diskussion um Lucien Favre

62-jähriger Schweizer führt vereinsinterne Hitliste an.


Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat mit dem 4:0-Erfolg beim 1. FSV Mainz 05 nicht nur die Trainerdiskussion um Lucien Favre (Foto) beendet, sondern hält nach dem vierten Sieg in Folge auch Anschluss an das Spitzenduo aus Mönchengladbach und Leipzig. Bereits am Dienstag, 20.30 Uhr, geht es für die Dortmunder mit dem Spitzenspiel gegen RB Leipzig weiter. Da könnte der Rückstand auf die Spitze weiter verringert werden.

Gegen den direkten Konkurrenten aus Leipzig wird BVB-Cheftrainer Favre zum 50. Mal bei einem Bundesligaspiel für den BVB auf der Bank sitzen. Sein bisheriger Punkteschnitt von 2,14 Zählern pro Partie ist herausragend. „Es tut gut, ja, sehr gut“, sagte der Schweizer, als er auf diese Bilanz angesprochen wurde. Weiter aber wollte Lucien Favre diesen Fakt nicht bewerten.

Seit Sommer 2018 hat Borussia Dortmund mit Favre 105 Punkte geholt. Ein herausragender Wert. Mit seinem Punkteschnitt von 2,14 Zählern pro Partie führt der 62-Jährige die vereinsinterne Hitliste vor Thomas Tuchel (2,09) an. Jürgen Klopp ist Vierter, Ottmar Hitzfeld Fünfter.

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga: „Bis auf Weiteres“ kein Spielbetrieb in allen Staffeln

Auch in allen Spielklassen darunter ist Neustart noch nicht absehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.