Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Katar: Hofer-Stute Sound Machine bleibt ohne Prämie

Galopp Katar: Hofer-Stute Sound Machine bleibt ohne Prämie

Zweijährige landet mit Jockey Andrasch Starke nur auf Rang neun.
Die Träume von einem Sieg auf der Galopprennbahn in Doha (Katar) platzten schnell. Die von Mario Hofer (Foto) in Krefeld trainierte und auch in seinem Besitz stehende Stute Sound Machine kam am Freitag über einen neunten Platz in den mit 100.000 US-Dollar dotierten „Al Rayyan Stakes“ für zweijährige Pferde nicht hinaus.

Jockey Andrasch Starke (Langenfeld) war mit der Stute zu Beginn zwar im erweiterten Vordertreffen zu sehen. Als es aber auf der kurzen 1.400 Meter-Distanz zur Sache ging, konnte Sound Machine nicht beschleunigen. Trotz einer kurzen Störung im Endkampf wäre die um rund acht Längen geschlagene Stute nicht mehr in die Geldränge gelaufen.

Der Sieg ging durch den von Hollie Doyle gerittenen Maystar in den britischen Stall von Archie Watson. Der Wallach ließ mit einer dreiviertel Länge Vorteil Think Big (Tomas Lukasek) hinter sich. Weitere zwei Längen dahinter folgte Happy Bere (Olivier Peslier) auf Rang drei.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Feiner Volltreffer für Jean-Pierre Carvalho

Mülheimer Trainer freut sich über Sieg in Le Croisé-Laroche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.