Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / MSV Duisburg: Vizemeister „Pitter“ Danzberg verstorben

MSV Duisburg: Vizemeister „Pitter“ Danzberg verstorben

Ehemaliger Abwehrspieler der „Zebras“ wurde 79 Jahre alt.
Das Jahr 2019 endet für den Drittligisten MSV Duisburg mit Trauer. Nach Detlef Pirsig und Sergej Karimow ist nun mit Dieter „Pitter“ Danzberg (auf dem Foto rechts/im Duell mit Willi Koslowski vom FC Schalke 04) innerhalb weniger Wochen der dritte ehemalige Profi der „Zebras“ verstorben. Er wurde 79 Jahre.

Danzberg hatte die Nachwuchsabteilung des MSV durchlaufen und 1959 mit den A-Junioren die Westdeutsche Meisterschaft gewonnen. Zu seinen damaligen Mitspielern gehörten unter anderem die späteren Bundesligaspieler Werner „Eia“ Krämer und Hartmut Heidemann.

Im Herrenbereich wurde Danzberg mit dem MSV Duisburg 1964 Deutscher Vizemeister. Dass sich die „Zebras“ überhaupt erst für die erste Spielzeit in der Bundesliga qualifizieren konnten, lag auch an einigen Toren des ehemaligen Abwehrspielers im Frühjahr 1963. Seine weitere Stationen waren der FC Bayern München (1965 bis 1966), Rot-Weiß Oberhausen (1966 bis 1969), der Freiburger FC (1969 bis 1970) und Eintracht Gelsenkirchen (1970 bis 1971). Vor allem aber dem MSV Duisburg blieb er stets eng verbunden.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

4:1! Borussia Mönchengladbach verlängert Schalker Negativserie

U 23-Stürmer Hoppe und Schuler geben Bundesliga-Debüt für „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.