Startseite / Pferderennsport / Traben: Startschuss für neues Jahr 2020 fällt in Gelsenkirchen

Traben: Startschuss für neues Jahr 2020 fällt in Gelsenkirchen

Am Sonntag finden ab 13.45 Uhr insgesamt elf Rennen statt.
Fünf Tage, nachdem in Dinslaken am Bärenkamp das letzte Trabrennen des Jahres 2019 über die Bühne ging, eröffnet der Trabrennverein in Gelsenkirchen am Sonntag das neue Rennjahr 2020. Insgesamt elf Prüfungen (Beginn: 13.45 Uhr) sind bei der Starterangabe zusammengekommen.

Das mit 3.100 Euro am höchsten dotierte Rennen geht ab 17.02 Uhr über die Bühne. Hier treten zehn Teilnehmer über die Sprintdistanz von 1.609 Metern gegeneinander an, von denen der holländische Gast Fuggedaboutit (Tom Kooyman) erste Chancen auf den Rang ganz vorne hat. Der Wallach aus dem Stall de Groningers hat seine Qualitäten auf der kurzen Strecke bereits im Dezember zweimal unter Beweis gestellt und unterlag nach einem überlegenen Dintrab-Erfolg am Nienhausen Busch nur einem bärenstarken Konkurrenten, der bei dieser Gelegenheit gleich den Gelsenkirchener Saisonrekord 2019 aufstellte.

Der Weg zum Sieg könnte für Fuggedaboutit dennoch steinig sein, denn mit der schnellen Opalis (Roland Hülskath/Krefeld) und dem von einer durchaus gelungenen Schweden-Kampagne – mit Erfolgen insbesondere unter dem Sattel – zurückkehrenden Harley As (Jan Thijs de Jong/NL) trifft er auf ernstzunehmende Gegner. Nicht zu unterschätzen ist auch der St. Leger-Sieger von 2017, Mc Arthur (Michael Nimczyk/Willich), der am 16. Dezember noch weit hinter Fuggedaboutit über die Linie lief und am zweiten Weihnachtstag die Startphase nicht überstand. Den frischen Mönchengladbacher Sieger Lordano Ass (Tim Schwarma/Weeze), Dean Bros (Jeffrey Mieras/NL) und den 1:11,5-Traber Sciacallo OM (Robbin Bot/Seppenrade) sollte man auch nicht außer Acht lassen.

Quelle: Gelsentrab PR

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg-Bahrenfeld: Josef Franzl räumt richtig ab

Bayerischer Gast gewinnt in der Hansestadt vier von sieben Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.