Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Mit Verspätung ins Trainingslager nach Spanien

Borussia Dortmund: Mit Verspätung ins Trainingslager nach Spanien

Charter-Flugzeug musste wegen eines Defekts ausgetauscht werden.
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat sich mit Verspätung auf die Reise ins Trainingslager im spanischen Marbella (4. bis 12. Januar) gemacht. Das Charter-Flugzeug, das den BVB-Tross am Samstagmorgen nach Andalusien fliegen sollte, war defekt und musste in Köln ausgetauscht werden. Die Mannschaft blieb daraufhin noch etwas länger am Trainingszentrum und fuhr erst später zum Flughafen Dortmund.

Personell konnten alle zuletzt verletzten oder angeschlagenen Spieler nach Spanien mitreisen. Kapitän Marco Reus und Thorgan Hazard werden jedoch in den Tagen von Marbella hauptsächlich mit Reha-Maßnahmen beschäftigt sein. Auch Axel Witsel, Thomas Delaney, Mats Hummels und Marcel Schmelzer müssen erst individuell wieder ans Team herangeführt werden. Ebenso wird Winter-Zugang Erling Haaland (bisher RB Salzburg) die ersten Tage noch abseits der Mannschaft arbeiten. Nach dem Wochenende nachreisen wird Jacob Bruun Larsen, der stark erkältet ist und bis nach dem Wochenende Bettruhe verordnet bekommen hat.

Unter den insgesamt 30 Spielern befinden sich auch die Talente Giovanni Reyna, Immanuel Pherai, Steffen Tigges und Chris Führich. „Wir wollen uns die Jungs zum einen mal über ein paar Tage hinweg ansehen“, erklärt Sebastian Kehl (Foto), der Leiter der Lizenzspielerabteilung. „Zum anderen benötigen wir auf manchen Positionen auch Optionen, weil andere Spieler sich noch mit Problemen plagen.“

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

Bundesliga: Bruno Labbadia neuer Cheftrainer bei Hertha BSC

54-jähriger Ex-Profi wird nach Osterfeiertagen Arbeit aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.