Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05: Vorläufiges Sportverbot für Matuschyk

KFC Uerdingen 05: Vorläufiges Sportverbot für Matuschyk

Auge des 30-jährigen Mittelfeldspielers angeschwollen.
Für Adam Matuschyk vom Drittligisten KFC Uerdingen 05 ist das Trainingslager im niederländischen Horst (in der Nähe von Venlo) vorzeitig beendet. Der 30-jährige Mittelfeldspieler bekam während des Trainings einen abgefälschten Ball ins Gesicht. Weil nach dem Aufprall auch ein Auge leicht geschwollen war, sprachen die Ärzte ein vorübergehendes Sportverbot aus.

Die angeschlagenen Christian Kinsombi (Adduktorenverletzung), Manuel Konrad und Alexander Bittroff (beide Wadenprobleme) sind zwar noch im Trainingslager dabei, müssen aktuell aber kürzertreten. Immerhin ist Offensivspieler Osayamen Osawe nach seiner Oberschenkelverletzung wieder in das Training eingestiegen.

Das könnte Sie interessieren:

Türkgücü München: DFB erteilt Umzug nach NRW eine Absage

„Räumliche Nähe zum Sitz des Klubs muss gewährleistet sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.