Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Steinbach Haiger holt RWE-Flügelstürmer Florian Bichler

Steinbach Haiger holt RWE-Flügelstürmer Florian Bichler

28-jähriger Offensivspieler fliegt schon mit TSV ins Trainingslager.
Südwest-Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat sich die Dienste von Florian Bichler (Foto) gesichert. Der 28-jährige Offensivmann trug zuletzt das Trikot von Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West und wird bereits am Freitag mit seinen neuen Teamkollegen ins Trainingslager in die Türkei reisen. Das gab der TSV Steinbach Haiger bekannt.

„Ich freue mich sehr, einen Vertrag beim TSV unterschrieben zu haben. Die Mannschaft spielt eine herausragende Saison, was die positive Entwicklung des Vereins bestätigt. Ich bin den Verantwortlichen dankbar für diese Chance und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Nun freue ich mich auf meine neuen Teamkollegen und die Möglichkeit, mich wieder auf meiner angestammten Position beweisen zu dürfen“, so Bichler.

Bei seinem Jugendverein SpVgg Unterhaching sowie für Rot-Weiß Erfurt kam Florian Bichler auf 59 Drittliga-Einsätze. Dann zog es ihn zur SV 07 Elversberg in die Regionalliga Südwest, wo er sich zum unumstrittenen Stammspieler entwickelte. Nach zwei verpassten Aufstiegs-Relegationen wechselte der Außenbahn-Akteur zu Rot-Weiss Essen. An der Hafenstraße kam der flinke Dribbelkünstler in 40 Pflichtspielen, von 34 in der Regionalliga, zum Einsatz. In dieser Saison spielte er allerdings nur dreimal von Beginn an. Nun stößt nun zum TSV-Team von Trainer Adrian Alipour.

„Wir kennen Flo und seine Qualitäten schon lange. Er passt mit seinem enormen Tempo und seinem Fleiß perfekt zu unserer laufintensiven und aggressiven Spielweise. Außerdem ist er ein absoluter Teamplayer, der unsere Mannschaft bereichern wird. Wir bedanken uns bei Rot-Weiss Essen für die konstruktive Zusammenarbeit“, so TSV-Geschäftsführer Matthias Georg.

Rot-Weiss Essens Sportdirektor Jörn Nowak kommentiert den Transfer: „Bichi kam im Laufe der Hinrunde nicht auf die Spielanteile, die er sich vorgestellt hatte, und hat sich deshalb mit dem Wunsch an uns gewandt, sich zu verändern. Auch wenn wir ihn als Spieler und Mensch nur ungern ziehen lassen, konnten wir seine Unzufriedenheit nachvollziehen und haben uns nach intensiven Gesprächen mit ihm, seinem Berater und dem TSV Steinbach Haiger entschlossen, dem Wunsch zu entsprechen.“

Florian Bichler selbst verabschiedet sich mit warmen Worten von der Hafenstraße: „RWE ist der außergewöhnlichste Verein, für den ich bisher spielen durfte. Daher fällt mir der Abschied auch nicht leicht. Ich habe immer alles gegeben und eine tolle Zeit gehabt. Allen Rot-Weissen danke ich für die großartige Unterstützung und werde von nun an aus der Ferne mit RWE mitfiebern.“

Das könnte Sie interessieren:

Alexander Müller: „Rödinghausen bleibt eine gute Adresse“

SVR-Geschäftsführer bezieht nach dem Drittliga-Verzicht Stellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.