Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Rund 350 Gäste besuchen Gestüt Röttgen in Heumar

Galopp: Rund 350 Gäste besuchen Gestüt Röttgen in Heumar

Führung durch Rennstall des zweimaligen Championtrainers Markus Klug.
Eine sehr große Resonanz gab es auf den Züchtertreff im traditionsreichen Galopper-Gestüt Röttgen (Köln-Heumar) am Samstag: Rund 350 Besucher hatten sich auf den Weg zu dieser hocherfolgreichen und traditionsreichen Zuchtstätte vor den Toren Kölns gemacht.

Auf reges Interesse stieß die Führung durch den Rennstall des zweimaligen Championtrainers Markus Klug (Foto). Ein Höhepunkt war auch die Präsentation der Deckhengste. In Kooperation mit den Gestüten Auenquelle, Ebbesloh, Etzean, Fährhof, Graditz, Hofgut Heymann, Lindenhof, Söderhof und dem Gestüt Westerberg wurden folgende Beschäler vorgestellt: Amaron, Best Solution, Boscaccio, Brametot, Destino, Jimmy Two Times, Kallisto, Langtang, Lucky Lion, Millowitsch und Red Jazz. Protectionist konnte in seiner Box begutachtet werden.

Weitere Programmpunkte dieser von Thorsten Castle (Moderator), Dr. Günter Paul (Vorsitzender der Mehl-Mülhens-Stiftung) und Frank Dorff (Gestütsleiter) geleiteten Veranstaltung waren zwei Vorträge: Dr. Dr. Dirk Preuß referierte zum Thema „Darf man Pferde reiten? Moralische Perspektiven der Nutzung von Pferden im Reitsport“, und Dr. Monica Venner nahm sich des Komplexes an: „Die Lungenentzündung durch Rhodococcus equi: Ein bedeutendes Problem in der Fohlenaufzucht.“

Außerdem wurden die Gewinner des Nachwuchspreises der Mehl-Mülhens-Stiftung geehrt, Cecilia Müller und Helen Böhler, die je eine Woche in der Jockeyschule in Newmarket verbringen dürfen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Fuhrmanns Bobby’s Charm vor Hattrick

Sechs Rennen gehen am Sonntag ab 11.15 Uhr über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.