Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer-Trainer Peter Bosz: Trotz 3:0-Sieg unzufrieden

Bayer-Trainer Peter Bosz: Trotz 3:0-Sieg unzufrieden

Leverkusen nur zwei Punkte hinter Champions League-Platz.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen ist optimal in die Rückrunde gestartet. Dem 4:1 beim SC Paderborn 07 ließ das Team von Trainer Peter Bosz (Foto) einen 3:0-Heimsieg gegen das neue Schlusslicht Fortuna Düsseldorf folgen. Der Rückstand auf einen Champions League-Platz beträgt für Bayer 04 lediglich zwei Punkte.

Dennoch war Bosz vom Auftritt seiner Mannschaft nicht besonders angetan. „Wenn man 3:0 gewinnt, obwohl man nicht gut gespielt hat, muss man damit zufrieden sein“, so der Niederländer. „Fortuna Düsseldorf hat anders und besser agiert, als wir es erwartet hatten. Sie standen nicht tief, sondern haben Druck gemacht. Düsseldorf hatte beim Stand von 0:0 und vor allem beim Stand von 1:0 gute Torchancen. Bis wir das zweite Tor erzielt haben, konnte ich daher nicht ruhig auf der Bank sitzen. Wir hatten keinen Zugriff und konnten den Ball nicht gut laufen lassen. In den kommenden Wochen wollen und müssen wir wieder besser spielen.“ Am Samstag, 15.30 Uhr, ist Bayer 04 bei der TSG Hoffenheim zu Gast.

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Neueröffnung des Parkstadions am 29. März

Russischer Erstligist Zenit St. Petersburg zum Testspiel zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.