Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Schon 4.700 Dauerkarten abgesetzt

Rot-Weiss Essen: Schon 4.700 Dauerkarten abgesetzt

Bis Samstag können sich RWE-Fans noch Stammplatz für Endspurt sichern.
Die Hafenstraße möchte man zur Festung ausbauen, erklärten Sportdirektor Jörn Nowak und Chef-Trainer Christian Titz vom West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen unisono. Ein wichtiger Faktor dafür: Die RWE-Fans. Knapp 4.200 Dauerkarten wurden bereits vor Saisonbeginn verkauft, in der Winterpause kamen weitere 500 „Stammplätze“ hinzu. Bis einschließlich Samstag können sich Rot-Weisse noch eine Dauerkarte für die verbleibenden neun Heimspiele im Fanshop an der Hafenstraße sichern.

Mit den beiden Spitzenspielen am Samstag, 1. Februar, 14 Uhr, gegen den SV Rödinghausen und sowie am Sonntag, 16. Februar, gegen Rot-Weiß Oberhausen haben es schon die nächsten RWE-Heimspiele in sich.  Die Duelle gegen Mannschaften wie die U23 des FC Schalke 04 (14. März), die U 23 von Borussia Mönchengladbach (27. März)  oder den Wuppertaler SV (2. Mai) versprechen ebenfalls viel Spannung im Stadion Essen.

Das könnte Sie interessieren:

Auch 3. Liga legt Schweigeminute für Opfer von Hanau ein

Bundesliga-Teams laufen am 23. Spieltag mit Trauerflor auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.