Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Transfer-Ticker: SC Paderborn 07 holt Jastrzembski

Transfer-Ticker: SC Paderborn 07 holt Jastrzembski

Heute endet Winter-Transferperiode: So läuft der „Deadline Day“.
Am letzten Tag der Winter-Transferperiode 2019/2020 nahm der Fußball-Bundesligist SC Paderborn 07 einen weiteren talentierten Spieler unter Vertrag. Der 19-jährige Junioren-Nationalspieler Dennis Jastrzembski (auf dem Foto links) kommt vom Ligakonkurrenten Hertha BSC per Leihe bis zum 30. Juni 2021.

Der Linksaußen startete seine Karriere beim TSV Kropp in Schleswig-Holstein, von dem er im Sommer 2013 für zwei Jahre zu Holstein Kiel ging. Mit 15 Jahren wechselte er zu Hertha BSC, wo er eine hervorragende Ausbildung genoss und in der Saison 2017/2018 mit der U 19 die Deutsche A-Junioren Meisterschaft gewann. In Berlin reifte er auch zum Junioren-Nationalspieler, von der U 16 bis zur U 19 absolvierte er 29 Begegnungen für Deutschland.

„Dennis verfügt über großes Talent und bringt eine sehr gute Technik sowie große Geschwindigkeit mit. Wir freuen uns, dass er bei uns den nächsten Schritt in seiner Laufbahn machen möchte, da er mit seinen Vorzügen sehr gut zu unserer Spielweise passt“, heißt Paderborns Sport-Geschäftsführer Martin Przondziono (rechts) den vierten Winter-Neuzugang willkommen.

West-Regionalligist SV Rödinghausen hat den ursprünglich noch bis zum Sommer laufenden Vertrag von Offensivspieler Tobias Steffen vorzeitig aufgelöst. Insgesamt 73 Mal lief der 27-jährige Angreifer für den SVR auf. 19 Tore und 15 Torvorlagen steuerte er in dieser Zeit bei. Auch für die U 23 der Ostwestfalen kam er in sechs Spielen zum Einsatz, in denen er sieben Tore erzielte. „Die vorzeitige Vertragsauflösung ist für beide Seiten zu diesem Zeitpunkt eine gute Lösung“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller. Steffen will sich einem Landesligisten anschließen.

Weitere Wechsel am „Deadline Day“ in der MSPW-Übersicht:

Edmond Tapsoba (Vitoria Guimaraes/Portugal) zu Bayer 04 Leverkusen, siehe auch hier.
Panagiotis Retsos (Bayer 04 Leverkusen) zu Sheffiel United (England)
Emre Can (Juventus Turin) zu Borussia Dortmund, siehe auch hier.
Mathias Jörgensen (Fenerbahce Istanbul) zu Fortuna Düsseldorf
Vasileios Lampropoulos (Deportivo La Coruña/Spanien) zum VfL Bochum
Mattia Trianni (Reno 1868 FC/USA) zum SV Babelsberg 03
Rafael Makangu (vereinslos) zum SV Babelsberg 03
Jacob Bruun Larsen (Borussia Dortmund) zur TSG Hoffenheim, siehe auch hier.
Jeff-Denis Fehr  (SG Sonnenhof Großaspach) zu Alemannia Aachen
Vincent Koziello (1. FC Köln) zu Paris FC (Frankreich)
Lennard Maloney (1. FC Union Berlin) zum Chemnitzer FC
Marcel Langer (FC Schalke 04 U 23) zu Heart of Midlothian FC (Schottland)
Änis Ben-Hatira (Honved Budapest/Ungarn) zum Karlsruher SC
Jonas David (Hamburger SV) zu Würzburger Kickers
Matheus Cunha (RB Leipzig) zu Hertha BSC
Oliver Genausch (FSV Wacker Nordhausen) zum VfB Auerbach
Ba-Muaka Simakala (Roda JC Kerkrade/Niederlande) zur SV 07 Elversberg
Stephan Andrist (zuletzt VfR Aalen) zum 1. FC Saarbrücken
Patrick Möschl (Dynamo Dresden) zum 1. FC Magdeburg
José-Junior Matuwila (1. FC Kaiserslautern) zu Rot-Weiss Essen, siehe auch hier.
Philipp Ochs (TSG Hoffenheim) zu Hannover 96
Janek Sternberg (1. FC Kaiserslautern) zum Halleschen FC
Florian Krebs (Hertha BSC II) zum Chemnitzer FC
Timo Becker (FSV Wacker Nordhausen) zum ZFC Meuselwitz
Patrick Rott (1. FC Passau) zum SV Schalding-Heining
Timo Hölscher (FC Viktoria Köln) zu Fortuna Köln, siehe auch hier.
Niklas Brandt (Berliner AK) zum 1. FC Lok Leipzig
Hüseyin Cakmak (Würzburger Kickers) zum KSV Hessen Kassel
Kevin Nennhuber (FC Gießen) zum KSV Hessen Kassel
Stephan Mensah, Niclas Anspach, Christoph Ehlich und Alexander Kaltner (alle SpVgg Unterhaching) zum TSV 1860 Rosenheim
Matthias Bader (1. FC Köln) zum SV Darmstadt 98
Florian Esdorf (FSV Wacker Nordhausen) zum FC Hansa Rostock
Johannes Dörfler (SC Paderborn 07) auf Leihbasis zum FSV Zwickau
Hassine Refai (Rot-Weiss Erfurt) zum Wuppertaler SV
Karoj Sindi (FSV Duisburg) zum Wuppertaler SV
Raimondo-Metzger (TSV 1860 München U 21) zum SV Heimstetten
Krzysztof Piatek (AC Mailand) zu Hertha BSC
Kevin Friesenbichler (VfL Osnabrück) zu SK Sturm Graz (Österreich)

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

SF Lotte: Auch Tim Wendel und Kevin Freiberger gehen

Neu-Trainerin Imke Wübbenhorst startet mit umgebautem Kader.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.