Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Drei Elfmetertore bei 4:3 der Sportfreunde Lotte gegen Kölner U 21

Drei Elfmetertore bei 4:3 der Sportfreunde Lotte gegen Kölner U 21

„Geißböcke“ warten inzwischen seit sieben Spielen auf einen Sieg.
Ein Wechselbad der Gefühle lieferten sich die Sportfreunde Lotte und die U 21 des 1. FC Köln am 23. Spieltag in der Regionalliga West. Die Gastgeber behielten letztlich nach einer turbulenten Partie 4:3 (2:2) die Oberhand. Dabei legten die Sportfreunde durch Treffer von Leon Demaj (1.) und Alexander Langlitz (7.) einen Blitzstart hin. Die Kölner ließen sich aber nicht entmutigen, sondern glichen durch Tore von Kaan Caliskaner (11., Foulelfmeter) und Leon Schneider (28.) noch vor der Pause aus.

In der ersten Halbzeit waren es aber erneut die Sportfreunde Lotte, die durch zwei Strafstoß-Treffer von Timo Brauer (55., Foulelfmeter) und Jules Reimerink (61., Handelfmeter) erneut für eine Zwei-Tore-Führung sorgten. Für die Kölner war erneut Caliskaner (76.) mit seinem zweiten Treffer nur noch zum Endstand erfolgleich.

Für die Sportfreunde Lotte war es der zweite Sieg in Folge. Mit jetzt 30 Punkten verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Ismail Atalan (Foto) auf Rang sieben. Die Kölner warten dagegen seit sieben Begegnungen auf einen Sieg (drei Unentschieden, vier Niederlagen) und haben endgültig den Anschluss an die Spitzengruppe verloren.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 II: Mittelfeldspieler Umar Saho Sarho auf Vereinssuche

20-Jähriger stellt sich beim Bayern-Regionalligisten VfB Eichstätt vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.