Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochumer Schindzielorz: „Müssen Mannschaft aufrichten“

Bochumer Schindzielorz: „Müssen Mannschaft aufrichten“

VfL am Sonntag beim Konkurrenten SV Wehen Wiesbaden zu Gast.
Die Abstiegssorgen des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum haben sich durch das 1:3 (0:0) gegen den Hamburger SV vergrößert. Nach der dritten Niederlage hintereinander belegt die Mannschaft von VfL-Trainer Thomas Reis nun den Abstiegsrelegationsplatz.

„Es war ganz, ganz bitter, dieses Spiel zu verlieren“, so Bochums Sport-Vorstand Sebastian Schindzielorz. „Wir haben viel investiert und stehen dennoch ohne Punkte da. Die Zuschauer haben gesehen, dass die Mannschaft gewillt war. Sie hat sich aber nicht belohnen können.“

Am Sonntag, 13.30 Uhr, ist der VfL Bochum beim Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden zu Gast, der einen Zähler vor der Gefahrenzone platziert ist. „Jetzt kommt ein entscheidendes Spiel gegen Wiesbaden. Dafür müssen wir die Mannschaft nun aber aufrichten“, so Schindzielorz weiter.

Bochums Kapitän Anthony Losilla meint: „In unserer Situation kommen wir nur mit Kampf raus und daran müssen wir im Spiel gegen Wiesbaden anknüpfen. Wenn wir das konstant zeigen, bin ich überzeugt, dass wir auch Punkte holen werden.“

Das könnte Sie interessieren:

Testspiele am Samstag: Stoppelkamp lässt MSV Duisburg jubeln

Kapitän erzielt 1:0-Siegtreffer gegen Absteiger SC Preußen Münster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.