Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Einigung erzielt: Fortuna Köln setzt auf eigene Jugend

Einigung erzielt: Fortuna Köln setzt auf eigene Jugend

Nico Ochojski und Kai Försterling haben ihre Verträge verlängert.
Thomas Stratos (Foto), Cheftrainer beim West-Regionalligisten SC Fortuna Köln, baut weiter auf die Nachwuchsarbeit des Traditionsklubs und hat zwei Spieler aus der eigenen Jugend über die Saison hinaus an den Verein gebunden. Kai Försterling und Nico Ochojski haben ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge verlängert.

„Kai und Nico haben in dieser Saison große Schritte nach vorne gemacht und sich zu wichtigen Stützen in der Mannschaft entwickelt“, sagt Stratos. „Beide hatten in der letzten Saison kaum bis gar nicht gespielt. Daher freut es mich umso mehr, dass beide ihre Leistungen abgerufen haben.“

Ochojski kam im Sommer 2017 zur Fortuna und wurde ein Jahr später von der U 19 in den damaligen Drittligakader der Südstädter berufen. In der abgelaufenen Saison 2018/2019 kam er im letzten Saisonspiel zu seinem ersten Profi-Einsatz. Försterling rückte im Sommer 2019 aus der U 23 in die erste Mannschaft der Fortuna auf. In der laufenden Saison kam Ochojski auf 18 Saisonspiele, Försterling stand in 15 Spielen auf dem Platz.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: 100 Tickets für ehrenamtliche Helfer

Gönner beteiligt sich mit großzügiger Spende am virtuellen Heimspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.