Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Neueröffnung des Parkstadions am 29. März

FC Schalke 04: Neueröffnung des Parkstadions am 29. März

Russischer Erstligist Zenit St. Petersburg zum Testspiel zu Gast.
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 lädt am 29. März, 14.30 Uhr, den russischen Erstligisten FC Zenit St. Petersburg zu einem Freundschaftsspiel – und öffnet damit offiziell wieder die Pforten des Parkstadions – von 1973 bis 2001 bereits Spielstätte der „Königsblauen“ und Schauplatz großer Erfolge der Vereinsgeschichte. Das Rahmenprogramm mit Eröffnungsfeier beginnt um 13 Uhr.

„Unsere Fans und Anhänger haben lange darauf gewartet, wieder ein Spiel der Königsblauen im Parkstadion besuchen zu können – wir freuen uns, ihnen dafür diesen besonderen Rahmen zu bieten“, so Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing & Kommunikation.

Von 1973 bis 2001 war das Parkstadion, das bis zu 72.000 Zuschauer fasste, Heimspielstätte des FC Schalke 04 – errichtet mitten auf dem Berger Feld zwischen den Gelsenkirchener Stadtteilen Erle, Buer und Schalke. Neben Schalkes Heimspielen fanden hier auch Partien der Weltmeisterschaft 1974, der Europameisterschaft 1988 und verschiedene Rockkonzerte statt. Papst Johannes Paul II. hielt bei seinem Deutschland-Besuch 1987 eine Messe ab. Zukünftig wird das umgebaute Parkstadion Heim der Knappenschmiede und zentrale Spielstätte der Schalker U 17, U 19 und U 23 sein.

Das könnte Sie interessieren:

Mittelfeldspieler Maurice Tavio Y Huete verlängert beim FC Kray

22-Jähriger geht ab Sommer in sein siebtes Jahr für den FCK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.