Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen bangt um Einsatz von Kevin Volland

Bayer 04 Leverkusen bangt um Einsatz von Kevin Volland

Angreifer gegen FC Porto mit Schienbeinverletzung ausgewechselt.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat sich eine gute Ausgangssituation für den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Europa League verschafft. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz setzte sich vor eigenem Publikum 2:1 (1:0) gegen den portugiesischen Erstligisten FC Porto durch und machte damit die perfekte internationale Woche für die deutschen Vereine komplett. Nach Borussia Dortmund (2:1 gegen Paris St. Germain) und RB Leipzig (1:0 bei Tottenham Hotspur) in der UEFA Champions League konnten neben der „Werkself“ auch Eintracht Frankfurt (4:1 gegen RB Salzburg) und der VfL Wolfsburg (2:1 Malmö FF) ihre Heimspiele in der Europa League gewinnen.

„Insgesamt bin ich zufrieden mit der Leistung. Aber wenn man 2:0 führt und dann noch ein Gegentor kassiert, ist es unglücklich“, so Bayer-Trainer Peter Bosz. „Wir haben gewonnen, das ist wichtig. Wir treffen fast in jedem Spiel – auch auswärts. Das werden wir auch in Porto versuchen.“

Ob Kevin Volland (Foto) am Sonntag, 15.30 Uhr, im Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg mitwirken kann, ist noch offen. Der Stürmer musste gegen Porto nach einem Schlag auf das Schienbein ausgewechselt werden.

„Von den Docs habe ich noch keine Diagnose erhalten“, so Bosz. „Kevin hat Schmerzen, glaubt aber nicht, dass es sich um eine schlimme Verletzung handelt. Wir müssen abwarten.“

 

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen: Nina Räcke als nächster Neuzugang im Anmarsch

18- Jährige kommt ebenso wie Antonia Baaß vom VfL Wolfsburg II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.