Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Auch Blum-Dreierpack reicht nicht zum Sieg

VfL Bochum: Auch Blum-Dreierpack reicht nicht zum Sieg

Trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung nur 4:4 gegen SV Sandhausen.
Der VfL Bochum hat es in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst, einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib zu machen. Selbst eine zweimalige Zwei-Tore-Führung reichte beim spektakulären 4:4 (2:2) gegen den direkten Konkurrenten SV Sandhausen nicht zum erhofften Sieg. Statt den Abstand zu Gefahrenzone auf fünf Punkte zu vergrößern, sind es jetzt nur drei Zähler Vorsprung.

Allein Danny Blum (auf dem Foto links) traf dreimal für die Blau-Weißen. Außerdem war Jordi Osei-Tutu für den VfL erfolgreich. Für die Gäste aus Sandhausen trugen sich Julius Biada (früher Fortuna Köln) mit einem Doppelpack sowie Kevin Behrens (einst Rot-Weiss Essen) und Philip Türpitz (ehemals FC Schalke 04 U 23) jeweils per Handelfmeter in die Torschützenliste ein.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Schalker Uwe Scherr kehrt zum 1. FC Kaiserslautern zurück

Neuer Nachwuchsleiter wurde mit „Roten Teufeln“ Pokalsieger und Deutscher Meister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.