Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Wuppertaler SV verlässt Abstiegszone

Regionalliga West: Wuppertaler SV verlässt Abstiegszone

Wichtiger 2:1-Heimsieg gegen direkten Konkurrenten TuS Haltern.
Der Traditionsverein Wuppertaler SV machte in der Regionalliga West einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib. Die Mannschaft von Trainer Pascal Bieler (Foto) setzte sich in einer Nachholpartie vom 21. Spieltag gegen den direkten Konkurrenten TuS Haltern 2:0 (1:0) durch und verließ dank der besseren um einen Treffer besseren Tordifferenz im Vergleich zum jetzt punktgleichen Liganeuling (jeweils 23 Zähler) die Abstiegszone.

Per Kopfball brachte Mittelfeldspieler Daniel Grebe (23.) die Bergischen während der ersten Halbzeit vor 1.750 Zuschauern im Zoo-Stadion in Führung. Nach der Pause baute Kapitän Tjorben Uphoff (56.) den Vorsprung aus.

Nur noch geringe Chancen auf eine weitere Spielzeit in der 4. Liga hat der Tabellenvorletzte VfB Homberg nach dem 0:3 (0:3) bei der U 21 des 1. FC Köln. Aus den sieben Begegnungen nach der Winterpause holten die Duisburger lediglich einen Punkt. Der Rückstand zu einem sicheren Nichtabstiegsplatz beträgt sieben Zähler. Außerdem hat Homberg bereits zwei oder sogar drei Partien mehr ausgetragen als die Konkurrenten im unteren Tabellendrittel. Justin Petermann (25., Foulelfmeter/45.) und Lukas Nottbeck (42.) trafen schon vor der Pause für die Kölner „Geißböcke“, die zuvor achtmal in Serie nicht gewinnen konnten.

Die U 23 des FC Schalke 04 musste sich gegen Schlusslicht SV Bergisch Gladbach 09 mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Daniel Isken (11.) legte das 1:0 für die Gäste vor, Blendi Idrizi (38.) gelang der Ausgleich. Ab der 78. Minute waren die Schalker in Unterzahl, weil Abwehrspieler Mike Jordan wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte.

Zwei Begegnungen der 28. Runde wurden witterungsbedingt abgesagt. In Verl (gegen Fortuna Köln) und Lippstadt (gegen die Sportfreunde Lotte) waren die Plätze nach heftigen Regenfällen unbespielbar.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmunds U 23 holt sich Feinschliff in Österreich

Team von Neu-Trainer Enrico Maaßen bezieht Trainingslager in Kirchberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.