Startseite / Fußball / SV Rödinghausen: Kapitän Daniel Flottmann bleibt an Bord

SV Rödinghausen: Kapitän Daniel Flottmann bleibt an Bord

Trotz Enttäuschung über Verzicht auf möglichen Drittliga-Aufstieg.
Den Vereinsrekord in der Regionalliga West (63 Punkte) bereits acht Spieltage vor dem Saisonende eingestellt, den Vorsprung vor dem Tabellenzweiten SC Verl auf zehn Zähler ausgebaut, seit 13 Spieltagen unbesiegt und zu Hause noch ohne jede Niederlage: Die Erfolgsserien des SV Rödinghausen werden trotz des Verzichts auf den möglichen Aufstieg in die 3. Liga immer eindrucksvoller.

Auch gegen die gut ins neue Jahr gestartete U 23 des BVB (2:0) ließen die Ostwestfalen kaum etwas anbrennen. Von einer „reifen Leistung“, sprach SVR-Trainer Enrico Maaßen gegenüber dem Fachmagazin kicker und MSPW. Selbst nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Mittelfeld-Stabilisator Franz Pfanne (Schlag in die Rippen) blieb der SVR stabil – und machte mit Simon Engelmanns 26. Saisontreffer alles klar. Zuvor hatte der Torjäger schon das 1:0 von Lars Lokotsch aufgelegt.

Hinter den Kulissen laufen die Planungen für die nächste Saison. Kapitän Daniel Flottmann (35/auf dem Foto links) hat trotz der Enttäuschung über den Drittliga-Verzicht bereits signalisiert, seinen Vertrag bis 2021 zu erfüllen zu wollen.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

TSV Steinbach Haiger: Ex-Aachener Sasa Strujic bleibt bis 2023

29-Jähriger ist seit mehr als fünf Jahren für Südwest-Klub am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.