Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Augsburg: Ex-Dortmunder Heiko Herrlich neuer Cheftrainer

FC Augsburg: Ex-Dortmunder Heiko Herrlich neuer Cheftrainer

Früherer Nationalstürmer war zuletzt bei Bayer 04 Leverkusen tätig.
Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat nur einen Tag nach der Freistellung von Martin Schmidt (MSPW berichtete) einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Ab sofort wird Ex-Nationalstürmer Heiko Herrlich (Foto) als Cheftrainer für die Mannschaft in der Bundesliga verantwortlich sein. Er vertraut dabei aktuell in enger Zusammenarbeit auf das bestehende Trainerteam. Der 48-Jährige erhält beim FCA einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

„Wir sind überzeugt, mit Heiko einen Trainer gefunden zu haben, der optimal zum FCA passt“, sagt Weltmeister Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport beim FCA und einst bei Borussia Dortmund Teamkollege von Herrlich. „Er ist ein absoluter Fachmann, der die Bundesliga als Spieler, aber auch als Trainer kennt. Daher sind wir sicher, dass wir mit Heiko Herrlich wieder in die
Erfolgsspur finden werden.“

„Ich freue mich auf diese neue Herausforderung beim FCA“, erklärt Heiko Herrlich. „Ich bin dankbar, dass ich hier die Chance bekomme, als Trainer wieder täglich mit einer Mannschaft intensiv arbeiten zu können. Der FCA ist ein seriös geführter Verein mit einem begeisterungsfähigen Umfeld und tollen Fans. Daher ist es eine Freude für mich, ein Teil eines Klubs zu sein, der sich immer weiter entwickeln möchte.“

Als Trainer arbeitete Heiko Herrlich unter anderem für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und betreute dabei die U 17- und U 19-Nachwuchsnationalmannschaften. Seine erste Station als Bundesliga-Trainer war der VfL Bochum. Außerdem war er für die SpVgg Unterhaching sowie die U 17verantwortlich und schaffte mit dem SSV Jahn Regensburg innerhalb von 18 Monaten mit zwei Aufstiegen in Folge den Sprung in die 2. Bundesliga. Zuletzt gelang ihm mit Bayer 04 Leverkusen die Qualifikation für die Europa League.

Dazu war Heiko Herrlich als Stürmer in der Bundesliga für Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach sowie Borussia Dortmund aktiv (257 Spiele, 74 Tore). In seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach wurde er in der Bundesliga Torschützenkönig. Außerdem gewann er mit Mönchengladbach und Leverkusen jeweils den DFB-Pokal (1993, 1995). Mit Borussia Dortmund wurde er zweimal Deutscher Meister (1996, 2002), gewann den Champions League-Titel 1997 und wurde Weltpokal-Sieger im gleichen Jahr.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Vertrag mit Torhüter Marwin Hitz verlängert

33-jähriger Schweizer ist nun bis zum 30. Juni 2023 gebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.