Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Hannover 96: Auch Jannes Horn mit Coronavirus infiziert

Hannover 96: Auch Jannes Horn mit Coronavirus infiziert

Team 14 Tage in Quarantäne – Verein beantragt Spielabsetzungen.
Alle Spieler der Zweitliga-Profimannschaft von Hannover 96 stehen ab sofort für die nächsten 14 Tage aus Vorsichtsgründen unter häuslicher Quarantäne. Der Klub beantragt bei der DFL die Absetzung der Ligaspiele gegen Dynamo Dresden (Sonntag, 13.30 Uhr) und beim VfL Osnabrück (Samstag, 21. März, 13 Uhr).

Nachdem am Mittwoch Klarheit bestand, dass Innenverteidiger Timo Hübers positiv auf das Coronavirus getestet wurde, wurde vorsorglich bei der gesamten 96-Profimannschaft sowie beim Trainerteam und Stab ein Abstrich gemacht. Mit Jannes Horn (Foto/früher 1. FC Köln) ist dabei ein weiterer Spieler positiv auf das Virus getestet worden. Alle anderen Testergebnisse waren negativ.

Sehr wahrscheinlich handelt es sich bei Hübers und Horn um zwei voneinander unabhängige Einzelfälle. Beide Spieler sind bislang ohne jegliche Symptome. Das Gesundheitsamt der Region Hannover beschloss am Donnerstagmittag aus Vorsichtsgründen, die gesamte Profimannschaft von Hannover 96 und die Physiotherapeuten für 14 Tage unter häusliche Quarantäne zu stellen. Sie werden als sogenannte Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft, anders als das Trainerteam, der restliche Staff und der Sportliche Leiter Gerhard Zuber. Die Risikoeinschätzung ist abhängig von der Art des Kontaktes und wird deshalb vom Gesundheitsamt individuell bewertet.

Foto-Quelle: Hannover 96

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23 holt Leonardo Weschenfelder Scienza

22-jähriger Stürmer stand beim schwedischen Viertligisten Fanna BK unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.