Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05: Evina und Bittroff demnächst gesperrt

KFC Uerdingen 05: Evina und Bittroff demnächst gesperrt

Duo handelte sich bei 4:2 gegen Zwickau jeweils fünfte Gelbe Karte ein.
Stefan Krämer kann bei seiner Rückkehr auf die Trainerbank des Drittligisten KFC Uerdingen 05 (nach aktuellem Stand) am Montag, 23. März, 19 Uhr, in der Partie beim 1. FC Magdeburg) nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen. Offensivspieler Franck Evina (auf dem Foto links) und Rechtsverteidiger Alexander Bittroff handelten sich beim 4:2 gegen den FSV Zwickau jeweils ihre fünfte Gelbe Karte ein und fehlen nun gesperrt.

Ursprünglich hätte Krämer sein erstes Spiel bereits am Freitag beim SV Waldhof Mannheim bestritten – und damit bei dem Gegner, gegen den der 52-Jährige mit den Krefeldern in der Saison 2018/2019 in zwei Aufstiegsspielen (1:0/2:0 Wertung) den Sprung in die 3. Liga perfekt gemacht hatte. Die Partien des 28. und 29. Spieltag sind aber wegen des Corona-Virus „auf frühestens Anfang Mai“ verschoben worden.

„Wir bedauern diese Entscheidung, haben sie aber natürlich mitgetragen“, sagt KFC-Geschäftsführer Frank Strüver. „Für unsere Spieler und die Fans tut es uns leid, dass nicht gespielt wird. Die Risikobewertung liegt im Ermessen der zuständigen Behörden. Wir gehen davon aus, dass auch die Entscheidungen bezüglich der folgenden Spieltage nach einer sachgerechten Interessenabwägung aller Beteiligten erfolgen werden.“

Foto-Quelle: KFC Uerdingen 05

Das könnte Sie interessieren:

1:4! Erster Dämpfer für MSV-Trainer Pavel Dotchev

KFC Uerdingen 05 bleibt nach 0:3 gegen Ingolstadt auf Abstiegsplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.