Startseite / Pferderennsport / Traben Berlin-Mariendorf: Renntag wegen Coronavirus abgesagt

Traben Berlin-Mariendorf: Renntag wegen Coronavirus abgesagt

Veranstaltungen ab 50 Personen vom Berliner Senat verboten.
Der für den heutigen Sonntag geplante Renntag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf kann nicht wie geplant stattfinden. Da sich der Berliner Senat entschlossen hat, wegen des Coronavirus Veranstaltungen ab 50 Personen zu verbieten, hat der Mariendorfer Trabrennverein die Veranstaltung abgesagt. Noch am Samstag war geplant, den Renntag ohne Bahnpublikum durchzuführen.

„Wir werden allen bereits in der Anreise befindlichen Trabern die Möglichkeit geben, sich auf dem Gelände der Trabrennbahn Mariendorf frei zu bewegen. Das Geläuf und die vorbereiteten Boxen können genutzt werden“, teilte der Rennverein mit.

Das könnte Sie interessieren:

Traben: Gelsenkirchener Renntag am 1. Mai steht auf der Kippe

Laut Uwe Küster müsste „Wunder“ her, um Veranstaltung durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.