Startseite / Pferderennsport / Traben GE: Geplanter „Geister-Renntag“ findet doch nicht statt

Traben GE: Geplanter „Geister-Renntag“ findet doch nicht statt

Dachverband HVT wollte Veranstaltung ohne Zuschauer durchführen.
Auf die Ausbreitung des Coronavirus hat jetzt auch der deutsche Trabrennsport reagiert und den Rennbetrieb bis mindestens 15. April unterbrochen (MSPW berichtete). Damit fällt auch der geplante „Geister-Renntag“ am Do nnerstag, 19. März, in Gelsenkirchen komplett aus.

Ursprünglich wollte der Traber-Dachverband HVT mit Sitz in Berlin an der Durchführung des Renntages festhalten – allerdings ohne Zuschauer. Noch am Freitag (Mönchengladbach) und am Sonntag (München-Daglfing) fanden trotz der Corona-Krise Veranstaltungen statt. Berlin-Mariendorf sagte allerdings schon am Sonntag kurzfristig ab.

Das könnte Sie interessieren:

Traben: Gelsenkirchener Renntag am 1. Mai steht auf der Kippe

Laut Uwe Küster müsste „Wunder“ her, um Veranstaltung durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.