Startseite / Fußball / Regionalliga Nordost setzt Spielbetrieb bis 19. April aus

Regionalliga Nordost setzt Spielbetrieb bis 19. April aus

Bislang war eine Corona-Pause bis zum 22. März vorgesehen.
Nach den Regionalligen Bayern und Nord hat auch die Staffel Nordost die Aussetzung ihres Spielbetriebs verlängert, um bei der Eindämmen des Coronavirus zu helfen. „Aufgrund der unterschiedlichen Erlasse, Anordnungen und Regelungen der zuständigen Behörden hat der NOFV entschieden, seinen gesamten Spielbetrieb bis einschließlich 19. April auszusetzen“, teilte der Nordostdeutsche Fußballverband mit.

„Aufgrund der Sperrung einer Vielzahl von Sportanlagen durch die zuständigen örtlichen Behörden ist entsprechend dieser Festlegungen auch kein Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb möglich.“

Weiter heißt es: „Der NOFV wird die aktuelle Situation ständig neu bewerten sowie Erlasse und Anordnungen der zuständigen Behörden berücksichtigen und rechtzeitig über die weitere Vorgehensweise informieren.“

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Cheftrainer Torsten Lieberknecht gibt Musik-Tipp

Rod Stewarts „Never give up on a dream“ soll Spieler in schwierigen Zeiten motivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.