Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / TuS Haltern: Bis zum 19. April auch kein Trainingsbetrieb mehr

TuS Haltern: Bis zum 19. April auch kein Trainingsbetrieb mehr

Aufsteiger stellt bis zum Ende der Osterferien sämtliche Aktivitäten ein.


Der geschäftsführende Vorstand des West-Regionalligisten TuS Haltern am See hat beschlossen, den Trainings- und Spielbetrieb für alle Abteilungen – darunter auch die erste Fußball-Mannschaft um Cheftrainer Magnus Niemöller (Foto) – bis einschließlich 19. April (Ende der Osterferien) ruhen zu lassen. Außerdem setzt der Verein vorerst auch jeglichen Trainingsbetrieb in der Stauseekampfbahn, am Silbersee und in den Sporthallen der Stadt Haltern aus.

„Wir sollten gemeinsam versuchen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und gerade in den kommenden Wochen aufeinander zu achten“ appelliert Halterns 2. Vorsitzender Tobias Radas. „Das bedeutet, dass wir auch – Stand jetzt – das vom Verein organisierte Training der Regionalliga-Mannschaft auf dem Gelände der Stauseekampfbahn ebenfalls bis zum 19. April einstellen. Die Gesundheit der Spieler, Trainer und Betreuer hat absoluten Vorrang.“

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Außenstürmer Dennis De Sousa Oelsner überzeugt

24-jähriger Brasilianer erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.