Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Cheftrainer David Wagner verlängert Trainingspause

Schalke 04: Cheftrainer David Wagner verlängert Trainingspause

Profis der „Knappen“ treffen sich erstmals am kommenden Freitag.
Eigentlich wollten sich die Profis des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 nach zehn Tagen ohne Mannschaftstraining am kommenden Montag erstmals wieder treffen. Cheftrainer David Wagner (Foto) hat die Zwangspause wegen des Coronavirus Covid-19 jetzt aber noch einmal verlängert. Erst am Freitag, 27. März, wird der Kader der „Knappen“ wieder zukommenkommen.

Bis dahin werden sich die Lizenzspieler der Gelsenkirchener zunächst weiterhin nach einem individuell erstellten Plan zu Hause arbeiten. Sie bewältigen daheim ein intensives Trainingsprogramm, bestehend aus Lauf- und Krafteinheiten. Durch die entsprechende Tracking-Technologie in Echtzeit bei diesen Einheiten ist die entsprechende Steuerung durch das Trainerteam jederzeit gewährleistet.

„Unter diesen außergewöhnlichen und schwierigen Umständen für viele Menschen ist Fußball alles anderes als wichtig. Dennoch ist es unsere Pflicht, uns in unserem Beruf so professionell wie möglich zu verhalten“, erklärt David Wagner. „Es spricht für die Mentalität und die Einstellung unseres Teams, dass jeder Einzelne aus der Lizenzspielerabteilung – ob Spieler oder Mitglied des Staffs – im Trainingsbetrieb in dieser Woche super mitgezogen hat.“

Der S04-Cheftrainer ergänzt mit Blick auf die kommende Woche: „Wir haben alle Spieler mit Spinningrädern, Gewichten und weiterem Equipment ausgestattet, damit wir auch für weitere Einschränkungen gerüstet sind. Wir hoffen außerdem, dass es ‪am 27. März‬ einen neuen Informationsstand gibt und wir weitere Signale der DFL erhalten haben, mit welchem Zeitplan die weitere Saison angegangen werden soll. An diesem werden wir unsere weiteren Überlegungen hinsichtlich der Trainingssteuerung ausrichten.“

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Vizepräsident Peter Frymuth: „Großer und sehr wichtiger Schritt“

DFB mit Änderungen der Spiel- und Jugendordnung in der Corona-Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.