Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Jetzt offiziell: Auch Rot-Weiß Oberhausen beantragt Kurzarbeit

Jetzt offiziell: Auch Rot-Weiß Oberhausen beantragt Kurzarbeit

Gesamte Regionalliga-Mannschaft erklärt ebenfalls ihr Einverständnis.
Jetzt ist es amtlich: West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat für seine Mitarbeiter wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise und der Aussetzung des Spielbetriebs Kurzarbeit beantragt. Nachdem der gesamte Regionalliga-Kader sowie das Trainerteam um Mike Terranova (Foto) ihr Einverständnis gegeben haben, stehen alle hauptamtlichen Mitarbeiter hinter dieser Entscheidung. Sie erhalten damit nur noch zwischen 60 und 67 Prozent ihrer Netto-Bezüge.

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg: Oliver Adler wird neuer Torwarttrainer

Ex-Profi von Rot-Weiß Oberhausen tritt Nachfolge von Peter Cernuta an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.