Startseite / Fußball / 3. Liga / Corona-Aktionen: MSV-Anhänger spenden Blut

Corona-Aktionen: MSV-Anhänger spenden Blut

Fans der „Zebras“ regen auch Käufe im Online-Fanshop und Geldspenden an.


In der Corona-Krise stehen auch die Fans des MSV Duisburg ganz eng zusammen und starten unter dem Motto #Geneinsam1902 mit großer Phantasie verschiedene Solidaraktionen. „Dass in Duisburg nicht nur von Solidarität gesprochen, sondern sie wirklich gelebt wird, erleben wir bei starken Aktionen für den MSV“, sagt MSV-Präsident Ingo Wald. „Dafür können wir nur Danke sagen.“

So sind nicht nur in Zeiten von Corona Blutspenden nötig, um Leben zu retten. Wer sich im Blutspendezentrum BZD Duisburg (Königstraße 53, 47051 Duisburg) „anzapfen“ lässt, erhält eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro, für jeden geworbenen Blutspender weitere 20 Euro. Der Geldbetrag wird direkt von dem BZD an den MSV Duisburg überwiesen.

Was können Fans tun, wenn sie nicht Blut spenden können oder dürfen, wenn sie zu Hause bleiben müssen? „Kauft dann im Online-ZebraShop, was das Zeug hält“, sagt die Proud Generation Duisburg. „Da mittlerweile jeder genug Klopapier und Konserven gehamstert haben sollte, könnt ihr Euch zum Beispiel mit Schals eindecken, falls eure Heizung ausfällt.“

Im „msvportal“ fordert die Fansolidarität STREIFEN ZEIGEN IN CORONA-ZEITEN ihre Community auf, dem Verein mit Geldspenden unter die Arme zu greifen. „Die Spendengelder könnten beispielsweise über ein Darlehen zugeführt werden“, heißt es dort. Außerdem verlost das „msvportal“ unter allen seinen Spendern drei unterschriebene MSV-Trikots.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Auch Kapitän Mario Weber geht von Bord

30-jähriger Innenverteidiger trug sieben Jahre das „Rheinlöwen“-Trikot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.