Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Viktoria Köln bestreitet fiktive Stadtderbys

3. Liga: Viktoria Köln bestreitet fiktive Stadtderbys

Einnahmen sollen Kölner Fußball-Kneipen zu Gute kommen.
Der FC Viktoria Köln unterstützt die Fußball-Kneipen der Stadt. Die Viktoria nimmt gemeinsam mit dem Bundesligisten 1. FC Köln und dem West-Regionalligisten Fortuna Köln an einem von der IG Kölner Gastro ins Leben gerufenen fiktiven Spieltag teil. Die Einnahmen aus den für Karsamstag, 11. April, 15.30 Uhr, angesetzten Derbys geht an die Kölner Fußball-Kneipen.

„Der Erlös wird solidarisch in gleichen Anteilen an alle teilnehmenden Kölner Kneipen ausgeschüttet. Damit wir auch morgen noch in unserer Stammkneipe Fußball sehen können“, heißt es in einem Aufruf der Interessensvertretung. Eric Bock, Geschäftsführer von Viktoria Köln, meint: „Die Gastronomie leidet sehr. Deshalb war sofort klar, dass wir uns für diese Aktion einsetzen.“

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Auch Kapitän Mario Weber geht von Bord

30-jähriger Innenverteidiger trug sieben Jahre das „Rheinlöwen“-Trikot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.