Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bundesliga: Bruno Labbadia neuer Cheftrainer bei Hertha BSC

Bundesliga: Bruno Labbadia neuer Cheftrainer bei Hertha BSC

54-jähriger Ex-Profi wird nach Osterfeiertagen Arbeit aufnehmen.
Jetzt ist es offiziell! Bruno Labbadia (Foto) ist neuer Cheftrainer bei Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Alexander Nouri an, der die Mannschaft seit dem überraschenden Rücktritt von Ex-Nationalspieler Jürgen Klinsmann trainiert und vier Spiele lang betreut hatte.

Labbadia nach Ostern im Einsatz

Bruno Labbadia wird ab Ostermontag das Training übernehmen und auf die noch geplanten neun Ligaspiele vorbereiten. „Mit Bruno bekommen wir jemanden, der die Bundesliga durch viele Jahre als Spieler und Trainer im Detail kennt und bei seinen Stationen gezeigt hat, dass er Teams stabilisieren und entwickeln und im nächsten Schritt ins obere Tabellenregionen führen kann“, sagt Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz.

Der neue Fußballlehrer der „Alten Dame“ fiebert der bevorstehenden Aufgabe entgegen. „Mein Team und ich freuen uns total auf diese Aufgabe. Hertha BSC ist ein Verein mit einem klaren, ambitionierten Plan für die Zukunft. Wir haben große Lust, Teil dieses Plans und der Weiterentwicklung von Hertha zu sein. Es liegt viel Arbeit vor uns.“

Weitere Wechsel im Trainerteam

Zum Trainerteam werden sein langjähriger Co-Trainer Erdinc ‚Eddy‘ Sözer sowie Olaf Janßen, der auch schon für den West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen gearbeitet hatte, gehören.  Torwarttrainer Zsolt Petry, die Athletiktrainer Henrik Kuchno und Hendrik Vieth werden im Stab bleiben.

Foto-Quelle: Hertha BSC

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Hummels-Einsatz im Top-Spiel fraglich

Weltmeister musste beim 2:0 in Wolfsburg frühzeitig vom Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.